Partyspiele für Erwachsene - Ihre Party mit Schwung

Partyspiele sind nicht nur für Kinderfeste oder Jugendliche auf der Suche nach dem ersten Kuß interessant und lustig. Wenn es nicht gerade eine beruflich oder geschäftlich orientierte Feierlichkeit im Sinne einer champagnerschlürfenden Stehparty mit leichter Konversation ist, wird das eine oder andere Partyspiel jedes Fest für Erwachsene bereichern und in Schwung bringen.

Kofferpacken

Ein Spieler beginnt mit einem Satz wie "Ich packe meinen Koffer und packe rein ..." , danach nennt der Spieler einen Gegenstand (muss kein Gegenstand sein, kann auch lustiger gestaltet werden zum Beispiel mit Tieren usw.). Der zweite Spieler wiederholt den ganzen Satz vom Spieler davor und fügt einen zweiten Gegenstand hinzu. Der dritte Spieler wiederholt jetzt alles was die vorherigen Spieler gesagt haben und erweitert das gesagte mit seinem eigenen Gegenstand. Kann ein Mitspieler nicht mehr alle Begriffe aufzählen, so ist er draußen und das Spiel beginnt von vorn. Will man das ganze als Trinkspiel gestalten, kann man auch verfügen, daß derjenige einen trinken muß, dafür aber im Spiel verbleibt und neu anfängt.

Flaschenpost

Als erstes wird durchgezählt. Man beginnt mit "1", der zweite sagt "2" usw. Bei einer Zahl die durch fünf teilbar ist oder in der eine fünf enthalten ist, sagt man "Flasche", und bei allen Zahlen, welche durch sieben teilbar sind oder in denen die Zahl sieben drin vorkommt, sagt man "Post". Jeweils bei "Flasche" und bei "Post" ist ein Richtungswechsel. Das Spiel endet, wenn ein Spieler bei 35 angekommen ist. Dann sagt man "Flaschenpost". Wer sich aber verzählt oder einen Richtungswechsel nicht eingehalten hat oder was andres falsch macht, muss etwas trinken. Bei "35" dürfen als Preis alle trinken. Klingt ganz simpel ist es aber nicht.

Verkettung

Spieler 1 fängt mit einem ausgedachten Wort an, Spieler 2 muss dann ein Wort sagen, welches mit der Endsilbe des vorrangegangen Wortes beginnt, Spieler 3 ein Wort mit der Endsilbe des zweiten Wortes usw. Wem nichts einfällt oder wer einen Fehler macht, trinkt etwas und beginnt von vorn.

Beispiel: E-sel - sel-ten - Ten-denz - ??? (Prost!)

Bierdeckelwettlauf

Es treten immer zwei Spieler gegeneinander an. Jeder bekommt zwei Bierdeckel, einer von diesen Bierdeckeln wird auf die Startlinie gelegt und der linke Fuß wird draufgestellt. Als nächstes wird der zweite Bierdeckel ein Stück weiter vorn auf den Boden gelegt und der Spieler stellt seinen rechten Fuß auf eben diesen Bierdeckel, dass ist die Startposition.

Wenn das Rennen gestartet ist bewegen sich die Spieler nur auf den Bierdeckeln vorwärts. Um das zu ermöglichen wird der linke Fuß angehoben und der Bierdeckel mit der Hand weitergeschoben und wieder mit dem Fuß betreten. Für den nächsten Schritt, muss der rechte Fuß gehoben werden und dann mit der Hand der Bierdeckel wieder nach vorne geschoben werden, um dann den Fuß wieder abzusetzen. So läuft das ganze dann immer weiter ab: links, rechts , links, rechts ... Derjenige der als erster die Ziellinie erreicht hat gewonnen oder kommt bei einem Turnier in die nächste Runde.

Wenn ein Spieler den Bierdeckel vorwärts schiebt, ist er gezwungen auf einem Bein zu balancieren, der Fuß darf während dem Vorgang des Schiebens nicht abgesetzt werden. Jeder Bierdeckel muss mit der Hand bewegt werden, schieben oder ziehen mit dem Fuß ist verboten. Alle Fehler dieser Art führen zum Ausscheiden.

Lebende Figuren

Ein weiteres Spiel nennt sich: "Lebende Figuren". Für dieses Spiel wird außer einem Stuhl nichts benötigt.

Zunächst einmal werden ca. 6 Freiwillige ausgesucht, die in einen anderen Raum gehen müssen. Aus den restlichen sucht man sich 2 weitere Personen, die den Anfang machen werden. Kreative Köpfe mit Verständnis für Spaß sind dafür genau die Richtigen. Die Aufgabe der ersten Person ist es nun, die zweite Person mit Hilfe des Stuhles in eine lustige Form zu verbiegen. Hierbei muss die zweite Person wie Wachs in den Fingern des Formers sein, die jeweils eingestellten Positionen aber beibehalten.

Ist die Person in irgendeine verzwickte Stellung gebracht hat der Former sein Werk vollendet. Doch wird sein Gelächter über die merkwürdige Form schnell vergehen, denn nun muss er exakt diese Form anstelle der zweiten Person annehmen. Ganz nach dem Motto: Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Nun kommt eine der Personen von draußen herein, findet die menschliche Figur und soll sie umformen. Im Anschluss wird auch sie aufgeklärt und muss die Form der eigenen Figur annehmen. So kommen nach und nach die restlichen Former an die Reihe. Bei diesem Spiel ist Lachen garantiert.

Share/Save

Neuester Inhalt

Blog