Christliche Festtage im Jahreskreis

Je nach Konfession, Land und Kirche gibt es teilweise sehr unterschiedliche Feiertage in der christlichen Welt. Sogar ein und das gleiche Fest wird in den unterschiedlichen Kirchen teilweise an unterschiedlichen Tagen gefeiert, so z.B. das Weichnachtfest, das in der orthodoxen und koptischen Kirche erst im Januar stattfindet. Letztere beiden Kirchen halten auch noch am von Julius Cäsar eingeführten Julianischen Kalender fest, der wie wir heute wissen nicht ganz genau ist und erst im Mittelalter durch den nach Papst Gregor benannten gregorianischen Kalender abgelöst wurde. Die beiden Kalender unterscheiden sich heute durch etwa 13 Tage.

Da nun die Feiertage so unterschiedlich sind, beschränken wir uns auf die Hauptfeiertage, die zumindest hier in Deutschland weitgehend konfessionsübergreifend begangen werden.

Name des Festes
Datum des Festes
Sylvester, Neujahrsfest Die Nacht vom 31.Dezember zum 1. Januar, sowie auch die beiden Tage des 31. Dezember und 1. Januar.
Heilige drei Könige Der 6. Januar
Karneval, Fastnacht Dieser Feiertag hängt vom Osterfest ab. Am Rosenmontag wird traditionell ausgelassen gefeiert und am Aschermittwoch ist alles vorbei wie man in Köln singt. Der Aschermittwoch markiert den Beginn der österlichen Fastenzeit.
Ostern

Ostern ist das älteste und gleichzeitig das am schwersten zu berechnende christliche Fest. Erst im Jahre 325 n.Chr. wurde der Termin des Ostersonntags auf den ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond des Frühlingsgsfestes festgelegt. Der Termin ist also beweglich zwischen dem Frühlingsanfang und höchstens etwa 5 Wochen später. Das Osterfest wird durch eine an Aschermittwoch beginnende Fastenzeit von 40 Tagen eingeläutet. 40 Tage deshalb, weil an den 6 Sonntagen in dieser Zeit nicht gefastet wird. In der letzten Woche dieser Zeit, der Karwoche, finden die eigentlichen Osterfeiertage statt:

  • Gründonnerstag, der Tag des letzten Abendmahls
  • Karfreitag, der Tag des Kreuzwegs und der Kreuzigung
  • Ostermontag, der Tag der Auferstehung
Muttertag Der zweite Sonntag im Mai.
Christi Himmelfahrt, Vatertag Der Donnerstag 39 Tage nach Ostern. In vielen Gebieten Deutschlands auch als Vatertag gefeiert.

Pfingsten

49 Tage nach Ostersonntag (Der Pfingsmontag ist 7 Wochen und einen Tag nach dem Ostersonntag, also 50 Tage). Pfingsten kommt von griechisch "Pentecoste" d.h. "Der Fünfzigste" und an diesem Tag sollen die Jünger den Heiligen Geist empfangen haben.
Fronleichnam Das Fest zur Einsetzung und zum Gedenken an die Eucharistie. 60 Tage nach Ostersonntag.
Erntedankfest In Deutschland ist seit 1972 der erste Sonntag im Oktober der Termin des Erntedankfestes. Ein allgemeines Datum für die ganze Welt ist schwierig, weil sich die Erntezeiten in den weltweiten christlichen Ländern stark unterscheiden.
Buß- und Bettag Ein beweglicher protestantischer Feiertag, 11 Tage vor dem 1. Advent.
Nikolaus 6. Dezember
Weihnachten Die Weichnachtszeit beginnt mit dem Advent, also den 4 Sonntagen vor dem 24. Dezember, der Heiligen Nacht, dem Tag an dem die Geburt Jesu Christi gefeiert wird. Der erste Advent ist der Sonntag nach dem 26. November.

 

Share/Save

Neuester Inhalt